Stolpersteine

Amüsantes,Frivoles,Kindermund,Kurzweiliges, zum Relaxen

Kunst und Parkinson...

Gestatten mein Name ist Parkinson

Mein Tanz …ohne Parkinson…
Schon morgens mach ich das Radio an,
weil Parkinson das nicht leiden kann,
die Musik dreh ich dann voll auf,
ich bin heute einfach super drauf,
Das Tanzen fällt mir nicht schwer,
ich schwinge mein Bein hin und her,
Parkinson ist nicht in Sicht,
ich glaube das gefällt ihm nicht.
Jetzt drehe ich mich schnell im Kreis,
es klappt sogar mit sehr viel Fleiß.
Parkinson ist wütend drauf,
denn das drehen hält er nicht lange aus.
Zu Schluss tanze ich wie verrückt,
Parkinson hat sich verdrückt,
die Musik stell ich nun langsam leise,
ich habe gewonnen auf meine Weise.

©Gaby Geng (Das Vergissmeinnicht) 21.01.2019








Parkinson bestimmt seit 7 Jahren mein Leben

Es hat ihn aber schon Jahre zuvor gegeben.
Es fing ganz harmlos und „langsam“ an,
ich denke heute noch daran.
Meine Motorik war anders geworden,
doch damals machte ich mir keine Sorgen.
Ich hatte Schmerzen in den Gliedern,
das musste wohl am Wetter liegen.
Mein Gleichgewicht war verschwunden,
ich ging als wäre ich betrunken.
Später wurde es dann schlimmer,
doch der Arzt hatte keinen Schimmer.
Die Blutwerte waren Optimal,
aber mein Befinden war Katastrophal.
Dann wurde bei mir Parkinson entdeckt,
ich war verwundert und erschreckt.
Wie lange bleibt „ER“ hier?
was will der Kerl von mir?
Ich werde ihn nie mehr los,
meine Sorge war riesengroß.
Positiv denken fällt manchmal schwer,
denn mein altes Leben gibt es nicht mehr.

 Gaby Geng. 

.